* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Januar 2011

Klirrenden Temperaturen und anderen Projekten zum Trotz - die Arbeiten in der Scheuer gehen weiter. Gestern haben wir den zweiten Durchbruch vollendet und können nun direkt von der Scheune aus ins Wohnhaus gehen (für Insider aus W*beuren und Umgebung: die Rede ist von einem Übergang 1. Stock rechter Scheunen-Flügel ins sog. "Vesperzimmer". Einige Gefache musste ich daraufhin neu ausmauern. Eine Premiere, aber - Selbstlob on - die Mauer sieht professioneller aus als an anderen Stellen - Selbstlob off. Zeugen? Den besten Bauleiter der Welt und ein gutes halbes Dutzend Autos und Motorräder, die inzwischen in der Scheuer überwintern.

30.1.11 13:16
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


rainer (18.4.11 16:06)
hallo weibl.baujobber
nachträglich noch alles gute zu deinem geburtstag-
übrigens die lösung mit den durchbruch ist genial-
so verliert man wenig zeit auf dem weg von der arbeit zum vesper und umgekehrt-
zwar für den helfer bzw auftragnehmer schlecht aber für auftraggeber super
ist es übrigens schon möbliert oder muß man auf die dielen sitzen -hier könnte man sich ja dann verletzen-oder vielleicht sogar durchbrechen na ja wird schon noch werden gruß rainer

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung